Broschüre "Leben wagen. Menschen mit Behinderung suchen ihren Weg jenseits der eingefahrenen Gleise"

Vermutlich gibt es nicht viele Menschen, die von sich behaupten würden, dass sie sich kein gutes Leben wünschen. Aber was macht ein „gutes Leben“ aus? Und welche Bedingungen brauchen Menschen mit schweren Behinderungen und ihre Familien für ein gutes Leben? Wie können die Lebensbereiche Wohnen, Arbeit und Freizeitgestaltung so gestaltet werden, dass echte Teilhabe möglich ist?

 

Antworten auf diese Fragen zu suchen, war Ziel und Herausforderung des Projektes „Gut leben in NRW – Leben, Wohnen und Arbeiten für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf“ des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e.V. Das Projekt ist von Mai 2014 bis April 2017 mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Wohlfahrtspflege durchgeführt worden.

 

Die Broschüre "Leben wagen. Menschen mit Behinderung suchen ihren Weg jenseits der eingefahrenen Gleise" berichtet über die Erfahrungen der Projektteilnehmenden und bietet Praxisanleitungen für eine partizipativ ausgerichtete Arbeit mit Gruppen.

 

Eine Leseprobe finden Sie hier.

 

Die Broschüre kann unter http://bvkm.de/produkt/leben-wagen/ bestellt werden.